Überspringen zu Hauptinhalt
Siegesserie Ist Nicht Zu Stoppen

Siegesserie ist nicht zu stoppen

Auch wenn die 2.-Liga-Damen von Volley Pizol nochmals einen Punkt gegen das junge Team von Rätia Volley abgeben mussten, konnten sie zum Schluss doch noch als bisher ungeschlagener Sieger vom Feld gehen. In fünf Sätzen boten sich die beiden Teams einen Kampf erster Klasse, bei welchem auch die zahlreich erschienenen Zuschauer mitfieberten und lautstark anfeuerten.

Obwohl Volley Pizol zu Beginn des Spiels schnell die Oberhand übernahm, bröckelte die anfängliche Sicherheit und die Gäste aus Chur drohten, das Spiel zu kehren. Spätestens nachdem der dritte Satz an Rätia ging, wussten die Pizölerinnen, dass sie sich aus der Negativspirale befreien müssen, um noch gewinnen zu können. Wie ausgewechselt starteten sie in den vierten Satz und steigerten die Qualität in allen Elementen. Dieser Kampfgeist wurde schlussendlich mit einem Sieg belohnt. Beim Fazit ist sich das Team einig: «Es war schön, vor so vielen Zuschauern und einer solch grossartigen Stimmung zu spielen, und trotz kleiner Unsicherheiten im zweiten und dritten Satz sind wir durchaus zufrieden mit unserer Leistung».

Telegramm:

Volley Pizol – Rätia Volley 3:2 (25:21, 23:25, 20:25, 25:18, 15:10))
Sporthalle Badrieb, Bad Ragaz. – Spieldauer: 128 min. – SR: Willi/Brühlmann

Volley Pizol: Frey, C. Horni, M. Horni, N. Horni, Kressig, Lukas, Ludwig, Ir. Milicevic, Iv. Milicevic, Wieland.

Autor:
Ivona Milicevic

An den Anfang scrollen
X