Überspringen zu Hauptinhalt
Pizol Siegt In Schmerikon

Pizol siegt in Schmerikon

Im ersten Auswärtsspiels der Saison trafen die 2.-Liga-Damen von Volley Pizol auf den VBC Linth. Selbstbewusst starteten die Sarganserländerinnen in den ersten Satz, doch viele Eigenfehler und hektische Aktionen machten es schwer, eine Führung auszubauen. Nur knapp schafften es die Pizölerinnen, sich mit einem 25:23 gegen das Heimteam durchzusetzen. Nach einer Aufschlagserie von Nina Ludwig zu Beginn des zweiten Satzes führten die Pizölerinnen schon früh mit 6:1. Langsam kehrte Ruhe ins Spiel ein, was es dem Team ermöglichte, den Vorsprung zu halten und den zweiten Satz mit 25:17 klar für sich entscheiden.

Anstatt mit dieser Gelassenheit in den 3. Satz zu starten, zeigten sich bei Pizol wieder Muster des ersten Satzes. Bei einem Spielstand von 23:20 für den VBC Linth sah sich Coach Elvir Hodzic gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Dies nützte: Die Sarganserländerinnen schafften es, denn Satz zu drehen und fahren dank eines Spielstands von 26:24 im dritten Satz als Siegerinnen der Partie nach Hause.

Der nächste Gegner lautet VBC Näfels 2, gegen welchen sich die Damen von Volley Pizol am Donnerstag, den 7.11.2019 in der Sporthalle Riet in Sargans drei weitere Punkte holen wollen.

Telegramm:
VBC Linth – Volley Pizol 0:3 (23:25, 17:25, 24:26)
Sporthalle Sand, Schmerikon. – Spieldauer: 79 min. – SR: Weisse/ Glaus-Müller

Volley Pizol: Frey, C. Horni, M. Horni, N. Horni, Kressig, Lippuner, Lukas, Ludwig, Ir. Milicevic, Iv. Milicevic, Wieland.

Autor:
Ivona Milicevic

An den Anfang scrollen
X