Überspringen zu Hauptinhalt

Niederlage im letzten Spiel

Voll motiviert gingen die 2.-Liga-Frauen von Volley Pizol am Dienstag zu Hause in ihr letztes Saisonspiel. Mit dem VBC Bonaduz wartete kein leichter Gegner, und auch die zahlreichen Absenzen boten keine gute Grundlage. Der Ligaerhalt war den Pizölerinnen aufgrund der guten Leistung in der Hinrunde bereits sicher. So lautete die Devise, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren und sich über möglichst viele schöne Punkte zu freuen.

Waren die Gastgeber in den ersten beiden Sätzen noch unsicher, konnten sie sich über das Spiel hinweg stetig steigern und entschieden den dritten Satz mit 26:24 für sich. Ausschlaggebend
waren hierfür die starken Blocks und soliden Aufschläge. In der Summe hatte aber Bonaduz die Nase vorn und gewann das Spiel mit 3:1.

Kapitän Susanne Buddendick war dennoch stolz auf ihr Team: «Die Absenzen haben es uns auch in diesem Spiel nicht leicht gemacht. Aber wie immer konnten wir uns aufeinander verlassen, hatten Spass am Spiel und haben bis zum Schluss gekämpft.» Trotz Niederlage geht Volley Pizol also zufrieden aus der Saison.

Telegramm:
Volley Pizol- VBC Bonaduz  1:3 (15:25, 23:25, 26:24, 16:25)
Sporthalle Badrieb, Bad Ragaz – Spieldauer: 102 min. – SR: Müller/ Bärtsch

Volley Pizol: Buddendick, Gubser, Honegger, C. Horni, Kuhn, Lippuner, Orvalhlo, Wieland

Autor:
Susanne Buddendick

An den Anfang scrollen
X